Die Konzerttour für junge Talente


Erlebe Schweizer Talente in außergewöhnlichen Locations mit ihren eigenen Songs und Band!

Es geht los...

Ein etablierter Singer/Songwriter – und fünf Nachwuchstalente, die alle das Potenzial haben, selber dereinst Bekanntheit zu erlangen: Patric Scott und seine «Swiss Music Lounge» bieten ein Live-Erlebnis der Extraklasse.

 

Ein Mentor zeichnet sich dadurch aus, dass er Wissen und Erfahrungen, die er sich auf seinem Weg aneignet, nicht hortet, sondern weitergibt. Patric Scott ist einer dieser Musiker, der sich – bescheiden wie er ist – solch ein Etikett nie umhängen würde. Dabei verkörpert kaum einer den Begriff des Mentors besser als er. Seit Jahren nimmt Patric Scott immer wieder junge Talente unter seine Fittiche. Und weil er schon immer einen guten Riecher für neue Talente hatte, war es nur eine Frage der Zeit, bis er zusammen mit seinem Team eine Tour organisiert, um jungen Schweizer Talenten eine Plattform zu bieten. Unter dem Namen «Swiss Music Lounge» tourt Scott zusammen mit fünf der grössten Schweizer Nachwuchstalente durchs Land.

 

«Ich mache eine neue Konzertreihe, auf der ich Schweizer Talenten die Möglichkeit gebe, im kleinen, intimen Rahmen ihre eigenen Songs präsentieren zu können, begleitet von meiner Band», sagt Patric Scott. Er selber ist Initiator und Host – und gibt natürlich zusammen mit den Talents auch noch einen, zwei Songs zum Besten. Die Idee zur Tour kam Patric Scott, weil er weiss, dass es immer noch nicht wirklich viele Möglichkeiten gibt, sich als neues Talent live präsentieren zu können – ausser es ist ein Wettbewerb. Und seien wir ehrlich: Musik und Konkurrenzdenken – das hat nie wirklich funktioniert. Deshalb hat Patric Scott bewusst fünf Musiker ausgesucht, die unterschiedlicher nicht sein können:

 

Da ist zum einen Soë Blue, eine Newcomer-Soulsängern aus Zürich. Musik war schon sehr früh im Zentrum ihres Lebens. Unter anderem wurde sie durch das Montreux Jazz Festival geprägt. Seit Soë Blue 11-jährig ist, hat sie Gesangskurse besucht, Klavierspielen gelernt und sich stetig weiterentwickelt. Seit 2016 schreibt sie ihre eigenen Songs, arbeitet an verschiedenen Musik-Projekten, und ist Gesangslehrerin.

 

Clark S steht für Vibe, Melody und Dance. Ob auf dem Cabriolet-Ausflug im Sommer oder zur ruhigen Morgenstunde im Tram: Der Sänger schafft es, seine Hörer zu berühren. Der Ostschweizer Songwriter wuchs in einer Musikerfamilie auf. Schlagzeug lernte er im Kindergarten, als Teenager brachte er mit Stimme und Gitarre sehr viel Persönlichkeit in seine Musik ein. Nirgends fühlt sich Clark S so lebendig wie auf der Bühne. 

 

Belinda del Porto nahm während ihrer Schulzeit Gesangsunterricht, experimentierte mit Jazz, Pop und Klassik und sammelte nebenher all ihre Songskizzen, die sie reifen liess, bis sie ihren Abschluss in der Tasche hatte. Da wusste sie dann auch, dass ihr Herz für Deutschen Pop schlägt.

Belinda del Portos Musik ist ein warmes Licht; eine Einladung, sich mit an den Tisch zu setzen, zu träumen – und an sich selbst zu glauben. 

 

Rapper Raboose entzieht sich gängigen Rap-Klischees. Dafür überzeugt mit seinen authentischen Texten und seiner markanten rauen Stimmfarbe. Ein wahrer Lyriker, der sich seit einem Jahrzehnt im Schweizer Hip Hop mit seinen Shows und Tonträgern einen Namen macht. Auf jeder Bühne Action zu machen und seinem Publikum das Maximum seiner Energie zu schenken, macht aus ihm einen einzigartigen Live-Performer. 

 

Ben Conor ist 19 Jahre alt und kommt aus Bern. Mit sechs Jahren besuchte er Klavierunterricht. Bald sass er aber lieber zuhause mit seiner Gitarre und versuchte, sich mit Hilfe von YouTube-Tutorials an Songs von bekannten Künstlern. Mittlerweile hat der das Instrument fest im Griff, und das nicht nur im wortwörtlichen Sinne. Seinen Musikstil beschreibt er als frisch, verträumt und zeitgemäss. Sei es Mundart oder Englisch: Ben ist immer mit Herzblut bei jedem seiner Projekte.

 

Die «Swiss Music Lounge» ist ein nächster Höhepunkt in der langen und erfolgreichen Karriere von Patric Scott. Der Initiant und Host der Talents-Tour hat sich während fast 20 Jahren an renommierten Instituten in Österreich, Deutschland und den USA in Cellospiel, Piano, Gesang und Schauspiel ausbilden lassen. Während er im Vordergrund grosse Musical-Bühnen mit seiner Präsenz begeisterte und beispielsweise mit Roman Polanski arbeiten durfte, schuftete er hinter den Kulissen mit viel Fleiss an seiner Karriere als Pop-Musiker. Augenfällig war über all die Jahre Patric Scotts unvergleichliches Gespür für grosse Stimmen. So hat er zuletzt mit Rose Ann Dimalanta gearbeitet, die unter anderem mit der New Power Generation von Prince grosse Erfolge feierte, oder  für sein aktuelles Album mit Naturally 7. Davor waren es Grössen wie Marcus Scott von Tower of Power, Juliette Schoppmann oder Shoshana Bean.